Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

heilbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung heil-bar
Wortzerlegung heilen -bar
Wortbildung  mit ›heilbar‹ als Erstglied: Heilbarkeit  ·  mit ›heilbar‹ als Letztglied: unheilbar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich aufgrund bestimmter Voraussetzungen heilen lassend; die Voraussetzung zu einer Heilung bietend

Thesaurus

Synonymgruppe
heilbar · kurabel · kurierbar

Typische Verbindungen zu ›heilbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heilbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›heilbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Übel wäre, auch wenn es nicht geheilt wird, heilbar. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 188]
Es sei eine heilbare Form, betonte der 55 Jahre alte republikanische Politiker. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.2000]
Hepatitis C ist mittlerweile, wenn sie rechtzeitig erkannt wird, heilbar. [Die Welt, 23.01.2002]
Aber der Sieg ist nicht endgültig, und er hat die Illusion genährt, Aids sei heilbar. [Der Tagesspiegel, 01.12.2004]
Der Bebauungsplan ist offenbar nicht heilbar und muß völlig neu aufgestellt werden. [Die Welt, 02.09.2005]
Zitationshilfe
„heilbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heilbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heil
heiklig
heikel
heidnisch
heidi
heilbringend
heilen
heilfroh
heilig
heilige Scheiße!