Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

heimführen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung heim-füh-ren
Wortzerlegung heim- führen
eWDG

Bedeutung

nach Hause führen
Beispiel:
Wir sollten ihn [den Hund] nur erst einmal heimführen [ Th. MannHerr u. Hund9,548]
übertragen
Beispiel:
gehobendie Braut heimführen, ein Mädchen als Braut, Frau heimführen, eine Frau (als Gattin) heimführen (= ein Mädchen, eine Frau heiraten)

Typische Verbindungen zu ›heimführen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heimführen‹.

Verwendungsbeispiele für ›heimführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Führer ließ reichste Ernte reifen, die nun das deutsche Volk heimführen konnte. [o. A.: Kundgebung in Prachatitz: Feierliche Eingliederung des Böhmerwaldgebietes in den Gau "Bayerische Ostmark" der NSDAP, 22.01.1939]
Wer erst einmal heimgeführt ist, hat nicht mehr viel zu melden. [Die Welt, 04.09.2003]
Daß ihr Vater plötzlich eine sinnliche Schwarze heimführt und sich mit dieser heftigen sexuellen Freuden hingibt, ergrimmt sie bis zum Mord. [Die Welt, 20.08.2005]
Um 1627 führte der zum dritten Male verwitwete Meister die vierte Gattin heim, von der nicht einmal der Vorname überliefert ist. [Adrio, Adam: Demantius. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 3400]
Der älteste Bruder führte sein junges Weib heim, das uns alle nicht mochte, und das beruhte auf Gegenseitigkeit. [Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 58]
Zitationshilfe
„heimführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heimf%C3%BChren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heimfliegen
heimfinden
heimfallen
heimfahren
heimelig
heimgeben
heimgehen
heimgeigen
heimgeleiten
heimgeschädigt