Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

heimfinden

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung heim-fin-den
Wortzerlegung heim- finden
eWDG

Bedeutung

sich nach Hause finden
Beispiele:
findest du dich heim?
Bienen merken sich bestimmte Geländepunkte, um wieder heimzufinden
übertragen
Beispiel:
gehoben heimfinden aus jeder Gefahr der Verkünstelung … zur Ursprünglichkeit [ Sinn u. Form1953]

Verwendungsbeispiele für ›heimfinden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich habe ich doch immer noch heimgefunden, aber manchmal gab es hinterher Kopfweh und Fieber. [Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 403]
Tauben finden sogar nachts heim; sie nehmen wahrscheinlich das Erdmagnetfeld wahr. [Die Zeit, 20.01.1975, Nr. 03]
Aber auf teilweise recht abenteuerlichen Umwegen fanden alle Vögel schließlich doch heim. [Die Zeit, 25.11.1966, Nr. 48]
Doch bevor noch die letzten Gäste heimgefunden haben, wird die frisch Getraute ins Elternhaus zurückexpediert. [konkret, 1981]
Der Arzt sah sich aufmerksam um in dem schwarzen Gassengewimmel am Alten Hafen, um sich später ohne mich heimzufinden. [Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 74]
Zitationshilfe
„heimfinden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heimfinden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heimfallen
heimfahren
heimelig
heimeigen
heimdürfen
heimfliegen
heimführen
heimgeben
heimgehen
heimgeigen