heiratsfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghei-rats-fä-hig (computergeneriert)
WortzerlegungHeirat-fähig
eWDG, 1969

Bedeutung

aufgrund des Alters zum Heiraten geeignet
Beispiele:
ein heiratsfähiges Mädchen
er hatte zwei heiratsfähige Töchter
sie ist jetzt im heiratsfähigen Alter (= im Heiratsalter)

Thesaurus

Synonymgruppe
ehemündig · heiratsfähig
Synonymgruppe
heiratsfähig · ↗mannbar

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alter Dame Mädchen Prinzessin Tochter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heiratsfähig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gäbe hier einfach mehr Männer als Frauen im heiratsfähigen Alter.
Der Tagesspiegel, 13.12.1997
Im Jahr 2020 könnte es einer Untersuchung zufolge eine Million mehr Männer im heiratsfähigen Alter als Frauen geben.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.1995
Nach diesem Bildungsgange, mit achtzehn Jahren, ist jedes Mädchen heiratsfähig.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18652
Was seine Auswahl an reifer, heiratsfähiger Weiblichkeit betrifft, so ist sie warenhausartig erschöpfend.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19584
Das war noch der Protest gegen Papis Vorstellungen von einer heiratsfähigen Tochter.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 47
Zitationshilfe
„heiratsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heiratsfähig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiratserlaubnis
Heiratseinwilligung
Heiratsdarlehen
Heiratsbüro
Heiratsbuch
heiratsfreudig
Heiratsgedanke
Heiratsgesuch
Heiratsgut
Heiratsidee