Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

heizen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hei-zen
Wortbildung  mit ›heizen‹ als Erstglied: Heizanlage · Heizbatterie · Heizbirne · Heizdecke · Heizdraht · Heizeffekt · Heizeinrichtung · Heizelement · Heizenergie · Heizer · Heizflamme · Heizfläche · Heizgas · Heizgerät · Heizhaus · Heizholz · Heizkanal · Heizkeller · Heizkessel · Heizkissen · Heizkosten · Heizkraft · Heizkraftwerk · Heizkörper · Heizleiter · Heizlüfter · Heizmaterial · Heiznetz · Heizofen · Heizperiode · Heizpilz · Heizplatte · Heizrohr · Heizschlange · Heizschwammerl · Heizsonne · Heizspirale · Heizstoff · Heizstrahler · Heizstrom · Heizsystem · Heizung · Heizwerk · Heizwert · Heizöl · heizbar
 ·  mit ›heizen‹ als Letztglied: anheizen · aufheizen · ausheizen · beheizen · durchheizen · einheizen · erheizen · fernheizen · nachheizen · verheizen · vorheizen · überheizen
 ·  mit ›heizen‹ als Binnenglied: Blockheizkraftwerk  ·  formal verwandt mit: zentralgeheizt
eWDG

Bedeutungen

1.
durch eine Wärmequelle, besonders einen Ofen, einen Raum erwärmen
Beispiele:
ein Zimmer heizen
regelmäßig, täglich heizen
ab Oktober wird geheizt
mit Kohle, Koks, Gas, Öl, Warmluft, elektrisch heizen
eine ganze Etage, die Wohnungen vom Keller her heizen
das ganze Haus ist gut, behaglich, warm geheizt
der Saal war schlecht, schwach geheizt
einen Ofen heizen (= in einem Ofen Feuer machen)
der Ofen, das Zimmer lässt sich leicht, gut, schnell, schlecht heizen
umgangssprachlichder Ofen, das Zimmer heizt sich leicht, gut, schnell, schlecht
2.
Beispiele:
ein Ofen heizt gut (= gibt gut Hitze ab, erwärmt gut ein Zimmer)
der umgesetzte Ofen heizt schnell, heizt das Zimmer gut
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

heizen · anheizen · einheizen · verheizen · Heizer · Heizung
heizen Vb. ‘Feuer anmachen (im Ofen), einen Raum erwärmen, Wärme spenden’, ahd. heizen ‘anzünden’ (10. Jh.), mhd. heizen, heiʒen ‘heiß machen, erhitzen, (an)heizen’, mnd. hēten, mnl. heeten, heiten, hieten, nl. heten, aengl. hǣtan, engl. to heat, anord. heita, schwed. hetta führen auf ein germ. jan-Verb mit der Bedeutung ‘heiß machen’, Faktitivum zu dem unter heiß (s. d.) behandelten Adjektiv. Vgl. daneben ebenfalls zum Adjektiv gebildetes inchoatives ahd. heiʒēn ‘heiß werden’ (10. Jh.; vgl. irheiʒēn ‘auflodern’, 8. Jh.). – anheizen Vb. ‘zu heizen beginnen, Feuer entfachen’ (15. Jh.). einheizen Vb. ‘heizen, Feuer machen’ (14. Jh.), übertragen ‘jmdm. zusetzen, Vorwürfe machen’. verheizen Vb. ‘zum Heizen verbrauchen, verwenden’ (16. Jh.), übertragen ‘sinnlos opfern’. Heizer m. mhd. heiʒer. Heizung f. (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
erhitzen · erwärmen · heizen · heiß machen
Unterbegriffe
  • Abdampfen · Eindampfen
Assoziationen
Synonymgruppe
brausen · flitzen · jagen · preschen · rasen · sausen (altmodisch) · schießen  ●  schnell fahren (Fahrzeug)  Hauptform · (einen) heißen Reifen fahren  ugs. · brettern  ugs. · donnern  ugs. · düsen  ugs. · fahren wie der Henker  ugs. · fahren wie der Teufel  ugs. · fahren wie ein Geisteskranker  ugs. · fahren wie ein Henker  ugs. · fahren wie ein Verrückter  ugs. · fahren wie eine gesengte Sau  ugs. · fegen  ugs. · heizen  ugs. · kacheln  ugs. · rauschen  ugs. · stochen  ugs., regional · zischen  ugs.
Assoziationen
  • (mit) Vollgas · (stark) überhöhte Geschwindigkeit · Höchstgeschwindigkeit · Höchsttempo · in Höchstgeschwindigkeit · mit Höchstgeschwindigkeit · so schnell (wie) er konnte · so schnell (wie) es (irgend) ging · unter Höchstgeschwindigkeit · volle Kraft voraus  ●  (mit) Bleifuß ugs. · Affenzahn ugs. · alles was (...) hergibt ugs. · full speed ugs., engl. · mörderisches Tempo ugs. · voll Stoff ugs. · volle Kanne ugs. · wie ein Geisteskranker ugs. · wie ein Henker (fahren) ugs. · wie eine gesengte Sau ugs.
  • mit quietschenden Reifen anfahren variabel · (einen) Kavaliersstart hinlegen ugs., variabel, Hauptform · mit qualmenden Socken losdüsen ugs., variabel
Synonymgruppe
Gas geben  ●  auf die Tube drücken  ugs., sprichwörtlich · aufdrehen  ugs. · heizen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›heizen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heizen‹.

Verwendungsbeispiele für ›heizen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber glaubst Du, das wir uns leisten können, jedes Zimmer zu heizen. [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 01.11.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Aber warum heizen deutsche Unternehmen immer noch ihr Geld zum Fenster hinaus? [Die Zeit, 18.11.1999, Nr. 47]
Historisch niedrige Zinsen heizten während der vergangenen Jahre die Nachfrage nach Häusern an wie lange nicht mehr. [Die Zeit, 17.08.2006, Nr. 34]
Wir heizen also, wir heizen alle mit unseren Steuern, aber der Kurs scheint nicht zu stimmen. [Die Zeit, 21.10.2004, Nr. 44]
Für den einen Tag zwischen jeweils zwei freien Tagen habe nicht extra geheizt werden müssen. [Die Zeit, 26.06.1981, Nr. 27]
Zitationshilfe
„heizen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heizen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heizbar
heiter
heiser
heischen
heisassassa
heiß
heiß begehrt
heiß ersehnt
heiß geliebt
heiß laufen