helle sein

Grammatik Mehrwortausdruck
Aussprache 
Bestandteile  helle
eWDG und ZDL

Bedeutung

besonders berlinisch, umgangssprachlich jmd. ist helleklug, aufgeweckt sein, etw. leicht und schnell auffassenWDG
Beispiele:
Unsere Bürgergesellschaft ist helle und wach. Sie zeigt ihr Gesicht, wenn es darum geht, sich gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zu stellen. […] [Leipziger Volkszeitung, 07.03.2016]
»Wenn der Rechtspfleger in Hannover helle ist, wird er prüfen, ob die Gründung des Vereins mit unserem Grundgesetz vereinbar ist«[…]. [Berliner Zeitung, 27.09.2005]
Eine kritische Haltung nahmen die Gemeindeboten auf die Bürgermeisterwahl und die Politik in Moos ein und lieferten ein Versprechen ab: »Wir Mooser sind helle, was uns nicht passt, das kommt frei raus.« [Südkurier, 19.02.2019]
[…] »Die Berliner sind helle und lassen sich nicht einlullen.« [Die Zeit, 27.04.2009]
Der kleine Bruder ist helle genug, aber ich würde ihn noch nicht direkt einen Trickbetrüger nennen. [Hustle, 2009, aufgerufen am 31.10.2014]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) zu helfen wissen · nicht dumm sein  ●  Grips haben  ugs. · Köpfchen haben  ugs. · helle sein  ugs. · nicht auf den Kopf gefallen sein  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„helle sein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/helle%20sein>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
helle
Helldunkelschnitt
Helldunkelmalerei
Helldunkel
hellbraun
Hellebarde
Hellebardier
Hellebardist
Hellegat
Hellegatt