Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hellgrün

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hell-grün
Wortzerlegung hell grün
eWDG

Bedeutung

in gegensätzlicher Bedeutung zu dunkelgrün
Beispiele:
hellgrüne Blätter
die hellgrünen Fliesen des Bades

Typische Verbindungen zu ›hellgrün‹ (berechnet)

Abschnitt Auge Blatt Engel Farbakzent Farbe Heft Laub Segel T-shirt Trikot Wiese färben gestrichen leuchten leuchtend schimmernd streichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hellgrün‹.

Verwendungsbeispiele für ›hellgrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Glas war angenehm kühl in seiner Hand, im strohgelb leuchtenden Wein tanzten hellgrüne Lichter. [Die Zeit, 01.10.2003, Nr. 40]
Zunächst war an hellgrün gedacht; nun wird es dunkelgrün sein. [Die Zeit, 03.03.1980, Nr. 09]
Sie ist dann hellgrün, bei Gräsern oft gelb oder grau‑grün. [Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 27]
Nur wenige Meter vor ihnen war ein flackerndes, hellgrünes Licht erschienen. [Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 423]
Die Rose stand in einer hellgrünen schlichten Vase und duftete. [Eberlein, Gisela: Autogenes Training für Fortgeschrittene, Düsseldorf: Wien Econ Verlag 1974, S. 23]
Zitationshilfe
„hellgrün“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hellgr%C3%BCn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hellgrundig
hellgrau
hellglühend
hellglänzend
hellgetönt
hellhaarig
hellhäutig
hellhörig
hellklingend
hellleuchtend