hem

GrammatikAusruf
Aussprache
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich drückt ein Räuspern der Verlegenheit aus
Beispiel:
Hem, hem ... es tut mir ungeheuer leid, daß ich die Unterhaltung störe [O. ErnstFlachsmannII 6]
Zitationshilfe
„hem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hem>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Helvetismus
helvetisch
Helvetika
Helvetik
Helvetica
Heman
Hemd
Hemdärmel
hemdärmelig
hemdärmlig