Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herüberblicken

Grammatik Verb
Worttrennung he-rü-ber-bli-cken · her-über-bli-cken
Wortzerlegung herüber- blicken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von dort drüben hierher (zum Sprechenden) blicken

Verwendungsbeispiele für ›herüberblicken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er legte einen „Hit“ auf und blickte prüfend zu uns herüber. [Die Zeit, 22.07.1966, Nr. 30]
Ohne auch nur einmal zu uns herüberzublicken, kehrte er in sein Zimmer zurück. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 277]
Die Gläser klangen, und drüben die Gäste, die in langer Tischreihe am beleuchteten Haus speisten, blickten herüber. [Tucholsky, Kurt: Rheinsberg. In: Werke und Briefe, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 427]
Ein Porsche‑Fahrer blickt von der rechten Spur zu uns herüber. [Die Welt, 03.05.2003]
Das rote Lichtlein, länglich und senkrecht, blickte mit stillem Drohen herüber. [Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 268]
Zitationshilfe
„herüberblicken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/her%C3%BCberblicken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herüberbitten
herüberbemühen
herüber-
herüber
herüben
herüberblinzeln
herüberblitzen
herüberbringen
herüberdringen
herüberdrohen