Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herüberlocken

Grammatik Verb
Worttrennung he-rü-ber-lo-cken · her-über-lo-cken
Wortzerlegung herüber- locken2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von dort drüben (über etw. Trennendes hinweg) hierher (zum Sprechenden) locken

Verwendungsbeispiele für ›herüberlocken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß die Mädchen unter falschen Vorspielungen herübergelockt werden, mag sich öfter ereignen. [Tucholsky, Kurt: Mädchenhandel in Buenos Aires. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8899]
An der Kochstraße lockte mich das Büro jener kleinen Zeitung herüber, die ich so oft mit Vergnügen gelesen habe. [Die Zeit, 13.07.1990, Nr. 29]
Mit diesem Dreh nämlich hatten sie zahlreiche Angestellte, die mehr als 1800 Mark verdienen, von den Privatkassen zu sich herübergelockt. [Die Zeit, 10.09.1971, Nr. 37]
Wie köstlich wäre es, den Reichtum ihres Zeitschriftenparadieses, das die Neugier auf die Literatur auf die natürlichste Weise wachhält, zu uns herüberzulocken. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Die von Popmusik dröhnende Promenade lockt am Wochenende deutsche Jugendliche herüber, die die gleichen engen Hosen und knappen Hemden tragen wie die polnischen Teenager. [Die Zeit, 08.09.2008, Nr. 36]
Zitationshilfe
„herüberlocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/her%C3%BCberlocken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herüberlinsen
herüberlaufen
herüberlassen
herüberlangen
herüberkucken
herübernehmen
herüberreichen
herüberretten
herüberrufen
herüberrücken