herüberschicken

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rü-ber-schi-cken · her-über-schi-cken
Wortzerlegungherüber-schicken1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von dort drüben, von einem anderen Raum, Ort o. Ä. hierher (zum Sprechenden) schicken

Typische Verbindungen zu ›herüberschicken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herüberschicken‹.

Verwendungsbeispiele für ›herüberschicken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den gemeinsamen vierjährigen Sohn schickte sie ihm von dort in die K 2 herüber.
Der Spiegel, 02.05.1988
Während dieser Zeit haben wir ungefähr 35 Tonnen Eisen herübergeschickt, und grausam war die Wirkung.
Brief von Unteroffizier H. B. vom 15.3.1942. In: Ortwin Buchbender u. Reinhold Sterz (Hgg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 87
Am Abend schickt Smit herüber, am Abend um halb zehn Uhr.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 933
Frauen und Männer schicken ein Lächeln zu uns in das Boot herüber.
Der Tagesspiegel, 02.08.1997
Es dauerte nicht lange, so hatte uns die feindliche Artillerie entdeckt und schickte sehr schwere Brocken herüber.
Brief von Rud Krüger vom 23.04.1917. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1917], S. 287
Zitationshilfe
„herüberschicken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/her%C3%BCberschicken>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herüberschauen
herüberschallen
herüberschaffen
herüberrufen
herüberrücken
herüberschimmern
herüberschlagen
herüberschleichen
herüberschwimmen
herüberschwingen