herübersehen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rü-ber-se-hen · her-über-se-hen
Wortzerlegungherüber-sehen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
von dort drüben hierher (zum Sprechenden) sehen
2.
herübergehen, -kommen u. nach jmdm., etw. sehen

Typische Verbindungen zu ›herübersehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herübersehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herübersehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der junge stille Mann setzte sich hinter sein Glas auf die Bank und sah zu uns herüber.
Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 45
Andere fuhren langsam um die Gruppe herum, hielten und sahen zu uns herüber.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 39
Die Fenster standen offen, in einigen lagen junge Männer und sahen zu uns herüber.
Die Zeit, 20.11.1964, Nr. 47
Als wieder ein paar Gäste zu ihnen herübersahen, verging ihr das.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 350
Selbst Vera und Michaela sahen herüber, nicht fordernd, eher geduldig, bereit zu warten.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 991
Zitationshilfe
„herübersehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/her%C3%BCbersehen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herüberschwingen
herüberschwimmen
herüberschleichen
herüberschlagen
herüberschimmern
herübersetzen
herüberspringen
herüberstellen
herüberstieren
herübertragen