Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herabdrücken

Grammatik Verb
Worttrennung he-rab-drü-cken · her-ab-drü-cken
Wortzerlegung herab- drücken

Typische Verbindungen zu ›herabdrücken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herabdrücken‹.

Verwendungsbeispiele für ›herabdrücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jetzt ließen sich die starren Lider nicht mehr herabdrücken. [Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 9]
Auf vier Dörfer verteilt, zu Bauern herabgedrückt, wurden die Bürger ausgesiedelt. [Die Zeit, 08.06.1990, Nr. 24]
Die nicht daran teilnehmenden unteren Klassen waren dadurch wesentlich noch herabgedrückt worden. [Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 450]
Bei einem Arrangement mit mehreren Ländern könnten aber diese Verluste auf ein Minimum herabgedrückt werden. [Die Zeit, 10.03.1961, Nr. 11]
So war es eigentlich keinem Lande gelungen, die Arbeitslosenzahlen nennenswert herabzudrücken. [Die Zeit, 07.10.1977, Nr. 41]
Zitationshilfe
„herabdrücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herabdr%C3%BCcken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herabbrennen
herabbrechen
herabbrausen
herabblinzeln
herabblinkern
herabeilen
herabfahren
herabfallen
herabflehen
herabfliegen