herabkommen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rab-kom-men · her-ab-kom-men
Wortzerlegung  herab- kommen

Typische Verbindungen zu ›herabkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herabkommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herabkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als wir vorhin von der Höhe unseres gestrigen Lagers herabkamen, waren wir an die Rückseite des Baues gelangt.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 242
So herabgekommen ist man, daß es zum Glück genügt, über sich selbst nicht zu erschrecken?
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 268
Mit Gesang kommen zwölf kleine blinde Mädchen aus dem Papst-Julius-Waisenhaus die Straße herab.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 461
Die Strontium-Teilchen kommen also in jedem Fall noch früh genug wieder auf die Erde herab, um uns Schaden bringen zu können.
Die Zeit, 15.09.1961, Nr. 38
Natürlich war sie dadurch erst auf meinen normalen Lebenspegel herabgekommen, und ich hatte kein Recht, sie zu verachten.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 64
Zitationshilfe
„herabkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herabkommen>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herabklatschen
herabholen
herabhängen
herabhageln
herabgleiten
herablangen
herablassen
herablassend
Herablassung
herablaufen