herablaufen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rab-lau-fen · her-ab-lau-fen
Wortzerlegung  herab- laufen

Typische Verbindungen zu ›herablaufen‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herablaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herablaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte ein geschwollenes Auge, Blut lief sein Gesicht herab.
Bild, 12.10.2005
Bald schon läuft ihm der Schweiß unter seinem Filzhut herab.
Die Zeit, 07.01.1991, Nr. 01
Nun leckt ihm die Katze das Gesicht, und das Blut läuft an dem zerkratzten Rücken herab.
Röhrich, Lutz: lecken. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3694
Die Stirn aber hatte sich aufgelöst in dieses flüssige Nichts und lief in langen weißen Bahnen über Augen, Nase, Mund und Wangen herab.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 99
Die Schnüre laufen von oben hinter der Matte herab, umfassen die Unterkante und werden auf der Vorderseite wieder hochgeführt.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 186
Zitationshilfe
„herablaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herablaufen>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herablassung
herablassend
herablassen
herablangen
herabkommen
herablinsen
herablugen
herabmindern
Herabminderung
herabnehmen