herabschießen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rab-schie-ßen · her-ab-schie-ßen
Wortzerlegung  herab- schießen

Typische Verbindungen zu ›herabschießen‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herabschießen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herabschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit schießt eine riesige Eislawine Tausende von Metern herab.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1995
Zum bitteren Schluß wird er aus seinem freien blauen Himmel herabgeschossen.
Die Zeit, 21.10.1977, Nr. 43
Einst schoß mein Mitschüler W. mit der Stockflinte einen Reiher aus dem Nest herab.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4805
Wenn man sich auf den Findling dort setzt, umhüllt vom Lärm des Schiabaches, der nebenan herabschießt, ist vom unten liegenden Davos nichts mehr zu sehen.
Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40
Er schießt von oben herab.
Bobrowski, Johannes: Levins Mühle, Frankfurt a. M.: Fischer 1964, S. 26
Zitationshilfe
„herabschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herabschie%C3%9Fen>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herabscheinen
herabsacken
herabrufen
herabrollen
herabrinnen
herabschlagen
herabschlängeln
herabschneien
herabschollern
herabschweben