herabschweben

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rab-schwe-ben · her-ab-schwe-ben
Wortzerlegungherab-schweben
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben von dort oben hierher nach unten schweben

Typische Verbindungen zu ›herabschweben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bühnenhimmel Decke Engel Erde Fallschirm Himmel Schnürboden Seil langsam schweben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herabschweben‹.

Verwendungsbeispiele für ›herabschweben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur ein paar Federn schweben lautlos auf den weißen Tisch herab.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.2000
Der Alltag ist unten, aber die Kunst schwebt von oben herab.
Die Zeit, 09.08.1968, Nr. 32
Über ein sanft abfallendes Rasenstück kam eine weiße Gestalt herabgeschwebt, mit einem schrägen Kopf, lächelnd, die Hände ausgestreckt.
Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 121
Tatsächlich schwebte eine kleine Ewigkeit später die fehlende Rückwand majestätisch herab, und jetzt erst konnte es richtig losgehen.
Der Tagesspiegel, 20.06.1999
Doch während Isa schaute und lauschte, schwebte die Stimme von höchsten Höhen in weiter Schwingung herab.
Heyking, Elisabeth von: Der Tag Anderer. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9679
Zitationshilfe
„herabschweben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herabschweben>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herabschollern
herabschneien
herabschlängeln
herabschlagen
herabschießen
herabsehen
herabsenken
herabsetzen
Herabsetzung
herabsinken