herabsinken
GrammatikVerb · sinkt herab, sank herab, ist herabgesunken
Worttrennunghe-rab-sin-ken - her-ab-sin-ken
Wortzerlegungherab-sinken
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
etw. sinkt herab gehoben
Synonym zu heruntersinken (Lesart 1)
Beispiele:
Noch weiter unten, in den Gräben der Tiefsee, warten Seegurken, Würmer, Bakterien und kleine Flohkrebse darauf, dass Aas und Reste von Meeresalgen herabsinken. [Die Welt, 15.02.2017]
Das Schwanken und Flattern passt aber gut zu den in der Luft schwebenden Spinnfäden, die von der aufsteigenden warmen Luft emporgehoben werden, am Abend bei nachlassender Wärmeströmung wieder herabsinken und von der tief stehenden Sonne beleuchtet werden – ohne sie wäre es kein Altweibersommer. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.2015]
Der Mund der Patientin war geöffnet, der Kiefer herabgesunken, die Atmung etwas keuchend, aber regelmäßig. [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 272]
Am 21. Juni erreicht die Sonne um 12.13 Uhr mittags ihre nördlichste Abweichung und damit auch den höchsten Stand am Himmel, von dem sie nunmehr langsamen Schrittes wieder herabsinken wird. [Berliner Zeitung, 08.06.1952]
bildlich Die Nacht sank herab und ich wanderte zwischen kahlen Bäumen auf einsamer, schneebedeckter Landstraße dahin. [Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4845]
2.
jmd., etw. sinkt herabauf ein bestimmtes, gesellschaftlich, moralisch, künstlerisch als niedrig erachtetes Niveau absinken
Beispiele:
Dabei droht die Debatte auf das Niveau von 2003 herabzusinken, als rationale Argumente zunehmend von Emotionen verdrängt wurden. [Die Welt, 28.07.2007]
Mit seiner Hilfe findet er Pawels Sohn und Tochter: Marcin, einst als Feuilletonist erfolgreich, nun zum versoffenen, dauerbankrotten Heftchenschreiber herabgesunken und Lucyna, die Schwester, eine hübsche, alleinerziehende Teenager-Mutter. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.2016]
Wie konnte die Presse auf ein so unprofessionelles Niveau herabsinken? [Die Zeit, 13.02.1998, Nr. 08]
Wenn ich das Abi mache und fünf Jahre studiere, sinke ich herab zum Intelligenzler. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 459]
Heute ist Girgenti zu einem kleinen schmuddligen italienischen Städtchen herabgesunken. [Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 23233]
Kollokation:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: zur Bedeutungslosigkeit herabsinken; auf ein [niedrigeres] Niveau, auf eine [niedrigere] Stufe herabsinken

Thesaurus

Synonymgruppe
ausarten · ↗auskoppeln · ↗entkoppeln · herabsinken · ↗verflachen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arm Arme Bedeutungslosigkeit Brust Dämmerung Ebene Flüstern Grad Jahrzehnt Niveau Objekt Provinz Provinzstadt Rang Satelliten Schatten Stand Status Stellung Stufe allmählich bald endgültig langsam sinkt tiefer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herabsinken‹.

Zitationshilfe
„herabsinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herabsinken>, abgerufen am 23.04.2018.

Weitere Informationen …