Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

heranrufen

Grammatik Verb
Worttrennung he-ran-ru-fen · her-an-ru-fen
Wortzerlegung heran- rufen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zu sich, an eine bestimmte Stelle rufen

Verwendungsbeispiele für ›heranrufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und statt eine genauere Begründung zu geben, rief er sich den Sohn heran. [Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 452]
Da sie bis zu ihrem Auftritt noch etwas Zeit hatte, wurde sie von ihrem Chef herangerufen. [Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 293]
Wenn der Besitzer sich uneinsichtig zeigt, sein Tier nicht heranrufen will oder gar auf die Polizisten hetzt. [Der Tagesspiegel, 02.08.2000]
Aber der andere Mann rief einige Leute heran, die bei den Taxen gestanden hatten. [Die Zeit, 13.02.1956, Nr. 07]
Er ruft einen Kuli heran, der ihre Koffer an Land bringen soll. [Die Zeit, 19.06.1947, Nr. 25]
Zitationshilfe
„heranrufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heranrufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heranrollen
heranreiten
heranreifen
heranreichen
heranrasseln
heranrücken
heranschaffen
heranschaukeln
heranschieben
heranschlappen