herantrauen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-ran-trau-en · her-an-trau-en
Wortzerlegungheran-trauen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich sich in die Nähe von jmdm., etw. trauen

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Test machen · (einen) Versuch wagen · (sich) herantrauen (an) · (sich) wagen (an) · ↗antesten · auf die Probe stellen · auf einen Versuch ankommen · ↗ausprobieren · ↗erproben · es auf einen Versuch ankommen lassen · es versuchen mit · hineinschnuppern · ↗probieren · ↗testen  ●  die Probe aufs Exempel machen  Redensart · ↗versuchen  Hauptform · sein Glück versuchen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesetzgeber Kuh Reform Thema kaum mehr nicht recht trauen überhaupt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herantrauen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den ganzen "Ring" trauten sie sich als bildende Künstler nicht heran.
Der Tagesspiegel, 27.06.1999
An eine grundlegende Reform traut sie sich jedoch nicht heran.
Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22
Warum trauen Sie sich nicht an strukturelle Veränderungen im Beamtenrecht heran?
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1996
Ich wollte ihn nicht stören und traute mich auch an das perfekt gewickelte Bündel noch nicht recht heran.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 65
Solange man sich nicht an Hannibal selber herantraute und dieser sich in Italien hielt, war an eine Unterwerfung Karthagos nicht zu denken.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 725
Zitationshilfe
„herantrauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herantrauen>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herantragen
herantraben
herantasten
heranstürmen
heranstreichen
herantreten
heranwachsen
Heranwachsende
heranwagen
heranwallen