heranwinken

Grammatik Verb · winkt heran, winkte heran, hat herangewinkt
Aussprache [hɛˈʀanvɪŋkn̩]
Worttrennung he-ran-win-ken · her-an-win-ken
Wortzerlegung heran-winken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zu sich winken

Typische Verbindungen zu ›heranwinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heranwinken‹.

Verwendungsbeispiele für ›heranwinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaum hat mich Herr K. abgesetzt, winke ich das nächste Taxi heran.
Die Zeit, 04.12.2008, Nr. 50
Stumm winkt der Mann die zögernde Besucherin zu sich heran.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.1995
Also winke ich den vorbeihuschenden Kellner heran und bitte ihn darum.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 25682
Jetzt macht er Halt und winkt einen Herrn der militärischen Begleitung heran, lässt sich eine Auskunft geben.
o. A.: Festakt der Reichsregierung im Berliner Reichstag zur 60. Wiederkehr des Tages der Gründung des Deutschen Reiches, 18.01.1931
Und die rote Fahne schien ihn von dem Dache heranzuwinken.
Heym, Georg: Der Dieb. In: Deutsche Literatur, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1911], S. 10766
Zitationshilfe
„heranwinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heranwinken>, abgerufen am 27.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heranwälzen
heranwallen
heranwagen
Heranwachsende
heranwachsen
heranziehen
Heranziehung
heranzüchten
heranzwängen
Heräon