heraufeilen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rauf-ei-len · her-auf-ei-len
Wortzerlegungherauf-eilen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von dort unten hierher nach oben eilen

Verwendungsbeispiele für ›heraufeilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Konzern-Chef sei mit einem Koffer in der Hand die Treppen zum Büro des Detektivs heraufgeeilt.
Der Spiegel, 13.01.1986
Als sein Blick auf die Dedopali fiel, kam er die Stufen heraufgeeilt.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 7912
Zitationshilfe
„heraufeilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraufeilen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraufdürfen
heraufdringen
heraufdämmern
heraufbringen
heraufbitten
herauffahren
herauffallen
herauffliegen
heraufführen
heraufgehen