heraufkriechen

GrammatikVerb · kriecht herauf, kroch herauf, ist heraufgekrochen
Worttrennunghe-rauf-krie-chen · her-auf-krie-chen
Wortzerlegungherauf-kriechen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

jmd., etw. kriecht (etw.) heraufvon dort unten hierher nach oben kriechen (1)
Beispiele:
Was sie ängstigt, sind befremdliche Tiere, ein Hummer und eine Schildkröte, die von unten den Felsen heraufkriechen wollen[…]. [Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 476]
Jellinek bekundete unter Eid. er habe den Vorfall selbst mit angehört und gesehen, daß der bezeichnete Häftling, ein älterer Mann, auf Anordnung von Karl Koch unzählige Male eine Böschung heraufkriechen, robben und herunterrollen mußte. [Berliner Zeitung, 02.12.1950]
bildlichObwohl es erst Vormittag war, spürte er bereits die Müdigkeit heraufkriechen. [Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 342]
bildlichDer Nebel stieg in dünnen Fäden aus dem Tal und kroch die Hänge herauf. [Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 64]
übertragenNur ab und zu kriecht ein Auto gemächlich die Straße herauf. [Die Zeit, 13.12.2012, Nr. 51]
übertragen Ein kleiner Dampfer […] kroch in der Ferne den Strom herauf; kilometerlang hing die Rauchfahne über den Windungen des Flusses. [Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 178]

Typische Verbindungen zu ›heraufkriechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heraufkriechen‹.

Zitationshilfe
„heraufkriechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraufkriechen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraufkrabbeln
heraufkommen
heraufklimmen
heraufklettern
heraufklappern
Heraufkunft
heraufkurbeln
herauflächeln
herauflachen
herauflangen