Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herauflaufen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rauf-lau-fen · her-auf-lau-fen
Wortzerlegung herauf- laufen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von dort unten hierher nach oben laufen

Verwendungsbeispiele für ›herauflaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir liefen herauf, doch da war es ein Matrose, der bei seiner Arbeit herab ins Meer gefallen war. [Die Zeit, 16.01.1984, Nr. 03]
Meine Freundin stieg ab und lief schmachvoll den halben Petersberg zu Fuß herauf. [Die Welt, 28.05.2005]
Dass er an diesem Vormittag die Urbanstraße herauflaufen musste, vorbei an blauroten CDU‑Wahlplakaten, die jeden Laternenmasten zieren, störe ihn, sagt er. [Süddeutsche Zeitung, 11.10.1999]
Wer bei null beginnt, muss fünf Tage lang an einem Übungshang lernen: die Kuhweide herauflaufen – und ein paar Meter weit herunter fliegen. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2004]
Luzin Florin erinnert sich noch daran, wie er als Junge herauflaufen mußte, um ein paar Liter Milch für die Gäste im Hotel zu holen. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.1994]
Zitationshilfe
„herauflaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herauflaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herauflassen
herauflangen
herauflachen
heraufkurbeln
heraufkriechen
herauflächeln
heraufnehmen
heraufpoltern
heraufquellen
heraufreichen