Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

heraufsehen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rauf-se-hen · her-auf-se-hen
Wortzerlegung herauf- sehen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von dort unten hierher nach oben sehen

Verwendungsbeispiele für ›heraufsehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sah zu ihm herauf und – ja, sie stand auf. [Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 238]
Interessant auch, wenn wir die Straße heraufsehen, wie alle zehn Meter die einzelnen Warnungsplakate angebracht sind. [o. A.: Reportagen von der Saarabstimmung in Saarbrücken, St. Wendel und Saarlouis, 13.01.1935]
Gut sieht er aus, flüsterte Frau Pawel zu mir herüber und quetschte dadurch das linke Viertel noch höher in den Ausschnitt herauf. [Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 334]
Die Dekoration der oberen Etagen erwies sich jedoch bald als vollkommen wertlos, da kein Mensch sich die Mühe nahm, heraufzusehen. [Jaretzki, Hans: Reklame und Architektur. In: Ruben, Paul (Hg.) Die Reklame, Berlin: Paetel 1914, S. 119]
Bei der deutschen Börse sahen die Fondsmanager zuletzt offenbar neue Chancen und setzten die Investitionsquote von 37,1 auf 41,7 Prozent herauf. [Die Zeit, 01.06.1990, Nr. 23]
Zitationshilfe
„heraufsehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraufsehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraufschnauben
heraufschlürfen
heraufschlurfen
heraufschießen
heraufschicken
heraufsetzen
heraufspringen
heraufsteigen
heraufstreifen
heraufstufen