Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

heraufsetzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-rauf-set-zen · her-auf-set-zen
Wortzerlegung herauf- setzen
Wortbildung  mit ›heraufsetzen‹ als Erstglied: Heraufsetzung
eWDG

Bedeutung

etw. erhöhen
Beispiele:
die Preise heraufsetzen
die Mieten, Zinsen wurden heraufgesetzt

Thesaurus

Synonymgruppe
(Preis/e) anheben · (Preis/e) hochsetzen · (Ware/n) verteuern · auf den Preis aufschlagen · heraufsetzen (Preis/e) · mit dem Preis (he)raufgehen · mit dem Preis hochgehen  ●  (Preis/e) erhöhen  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›heraufsetzen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heraufsetzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›heraufsetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es werden Pläne ausgearbeitet, ihre Stärke auf 750000 Mann heraufzusetzen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Das heißt: Sie setzten jenen Zins herauf, an dem sich alle anderen Banken orientieren. [Die Zeit, 19.09.1969, Nr. 38]
Riad hatte angeboten, seine Förderung um mehr als zwei Millionen Barrel pro Tag heraufzusetzen. [Süddeutsche Zeitung, 01.06.2004]
Die Bahn wirbt zwar mit familienfreundlichen Preisen und setzt das Alter der Kinder, die kostenlos mitfahren können, auf 14 Jahre herauf. [Die Zeit, 27.01.2003 (online)]
Die Preise konnten in den letzten Monaten allmählich heraufgesetzt werden, wegen des starken Dollars nehmen allerdings auch die Rohstoffkosten beträchtlich zu. [Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 99]
Zitationshilfe
„heraufsetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraufsetzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraufsehen
heraufschnauben
heraufschlürfen
heraufschlurfen
heraufschießen
heraufspringen
heraufsteigen
heraufstreifen
heraufstufen
heraufstürzen