Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

heraufziehen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-rauf-zie-hen · her-auf-zie-hen
Wortzerlegung herauf- ziehen
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn. von (dort) unten nach (hier) oben ziehen
Beispiele:
einen Eimer am Seil heraufziehen
der Bergsteiger zog seine Kameraden (zu sich) herauf
erstaunt die Augenbrauen heraufziehen (= hochziehen)
Dann hatte man ihm die Hose wieder heraufgezogen [ JahnnHolzschiff130]
2.
gehoben sich nähern, heranziehen
Beispiele:
der Abend zieht herauf
ein schöner Morgen zieht herauf (= bricht an)
ein heraufziehendes (= nahendes) Gewitter
Der Tag, der nun immer mehr heraufzog, war klar und mächtig [ DürrenmattRichter131]
übertragen
Beispiel:
einer heraufziehenden Gefahr begegnen

Thesaurus

Synonymgruppe
(auf jemanden) zukommen · (sich) abzeichnen · (sich) anbahnen · (sich) andeuten · (sich) ankündigen · abzusehen sein · aussehen nach · drohen · erwarten lassen · herannahen · heranrücken · heranziehen · heraufziehen · im Anzug sein · im Verzug sein · in der Luft liegen · ins Haus stehen · knistern im Gebälk (es) · nahen · näher rücken · seine Schatten vorauswerfen · zu erwarten stehen  ●  im Anmarsch sein  fig. · (die) Zeichen stehen auf (...)  geh., variabel · (etwas) ist im Busch  ugs., fig. · es mehren sich die Zeichen (dass)  geh. · heraufdämmern  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) nähern · heranrücken · heraufziehen · näherkommen · näherrücken  ●  herannahen  geh. · nahen  geh., literarisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›heraufziehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heraufziehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›heraufziehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ende der siebziger Jahre sieht er eine "kolossale Inflation" heraufziehen. [Die Zeit, 13.02.1998, Nr. 8]
Schnell ist die Nacht vorbei, und der Tag zieht herauf. [Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14]
Sein Cousin, der ihn mit einem Seil hinuntergelassen hatte, zog mich herauf. [Die Zeit, 28.03.2005, Nr. 13]
Entgegen ihren Erwartungen sieht sie nun das Gespenst einer „schwarz‑roten“ Koalition heraufziehen. [Die Zeit, 29.09.1961, Nr. 40]
Ev griff danach, und er zog sie zu sich herauf, mit einem Ruck und mit einer Hand. [Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 21]
Zitationshilfe
„heraufziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraufziehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraufstürzen
heraufstufen
heraufstreifen
heraufsteigen
heraufspringen
heraus
heraus mit der Sprache!
heraus sein
heraus-
herausangeln