Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herausarbeiten

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-raus-ar-bei-ten · her-aus-ar-bei-ten
Wortzerlegung heraus- arbeiten
Wortbildung  mit ›herausarbeiten‹ als Erstglied: Herausarbeitung
eWDG

Bedeutungen

1.
Teile innerhalb eines Ganzen, besonders aus einem Block aus festem Werkstoff, durch künstlerische Bearbeitung plastisch hervortreten lassen
Beispiele:
ein Relief, Schriftzeichen aus dem Gestein, Marmor herausarbeiten
die Stirnpartie ist an dieser Büste besonders schön, plastisch herausgearbeitet
bildlich
Beispiel:
[ihr slawisch geformtes Gesicht] mit der Stumpfnase, den scharf herausgearbeiteten Wangenknochen und den kleinen … Augen [ Th. MannKröger9,225]
übertragen etw. deutlich machen
Beispiele:
ein Problem, einen Unterschied, Schwerpunkt (gut) herausarbeiten
die Rolle der Bauern hat der Verfasser des Romans nicht genügend herausgearbeitet
2.
umgangssprachlich Arbeitszeit vorarbeiten, nacharbeiten
Beispiele:
der Brückentag wurde herausgearbeitet
daß sie … bereits um sechs Uhr früh zur Arbeit erscheinen muß, um die verlorene Zeit herauszuarbeiten [ LoestSportgesch.90]
3.
sich aus einer bedrängten, schwierigen Lage befreien
Beispiele:
wir konnten uns nur mühsam, langsam aus dem Schnee, Morast, Sumpf herausarbeiten
ich sah, wie die, denen er seinen Namenszug geschenkt hatte, sich ungeduldig aus dem Gedränge herausarbeiteten [ S. LenzBrot127]
übertragen
Beispiel:
er hat sich aus seinen finanziellen Schwierigkeiten wieder herausgearbeitet

Thesaurus

Synonymgruppe
aufzeigen · herausarbeiten · konkret benennen · transparent machen · verdeutlichen

Typische Verbindungen zu ›herausarbeiten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausarbeiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausarbeiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Kind arbeitete sich selbst aus der engen Öffnung heraus. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 103]
Ansonsten enthält sich der Regisseur weitgehend einer eigenen Interpretation, arbeitet aber häufiger komische Momente heraus. [Die Zeit, 07.06.2007 (online)]
Schließlich arbeitet sich Opel gerade mühsam aus den roten Zahlen heraus. [Die Zeit, 30.12.2002 (online)]
Auch das andere große staatspolitische Problem dieses multinationalen Fossils, das den Kern des Scheiterns barg, hat der Autor schon vor dreißig Jahren herausgearbeitet. [Die Zeit, 28.10.1994, Nr. 44]
Dieses Bemühen klar herausgearbeitet zu haben ist die Leistung des vorliegenden Buches. [Die Zeit, 26.04.1991, Nr. 18]
Zitationshilfe
„herausarbeiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausarbeiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausangeln
heraus-
heraus sein
heraus mit der Sprache!
heraus
herausbeißen
herausbekommen
herausbequemen
herausbeugen
herausbilden