Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herausbitten

Grammatik Verb
Worttrennung he-raus-bit-ten · her-aus-bit-ten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmdn. bitten herauszukommen

Verwendungsbeispiele für ›herausbitten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der brachte dann tatsächlich ein sehr flüssiges "Herr Ober, zwei Bier bitte" heraus. [Die Welt, 13.11.2004]
Immer wieder geht die Tür auf, und jemand bittet die Übersetzerin kurz heraus. [konkret, 1991]
Die haben die Frauen relativ freundlich aus dem Zug geholt, herausgebeten zur Vergewaltigung. [Die Zeit, 25.09.1992, Nr. 40]
Es muß, wenn es sich nicht vermeiden läßt, die Hausfrau zu diesem Zwecke herausbitten. [Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 6581]
An jeder Sicherheitsschleuse in Athen werde ich zur Einzel‑Überprüfung herausgebeten. [Bild, 16.08.2004]
Zitationshilfe
„herausbitten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausbitten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausbilden
herausbeugen
herausbequemen
herausbekommen
herausbeißen
herausblicken
herausbohren
herausboxen
herausbrechen
herausbringen