herausbohren

Grammatik Verb · bohrt heraus, bohrte heraus, hat herausgebohrt
Worttrennung he-raus-boh-ren · her-aus-boh-ren
Wortzerlegung heraus-bohren

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨jmd., etw. bohrt etw. heraus⟩ durch Bohren entfernen, herausnehmen
  2. 2. ⟨etw. bohrt sich aus etw. heraus⟩ sich durch Bohren eines Loches aus etw. herausbewegen, herausarbeiten
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
jmd., etw. bohrt etw. herausdurch Bohren entfernen, herausnehmen
Beispiele:
Der Zahnarzt hatte wochenlang zu tun, […] wie in einem Steinbruch fuhrwerkte er herum, […] die alten Amalgamfüllungen herauszubrechen und herauszubohren[…]. [Struck, Karin: Klassenliebe, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1973, S. 28]
In dem kurzen Augenblick des Kontakts soll ein Penetrator – ein Bohrer mit Sammelbehälter für den Bohrstaub – etwa zehn Zentimeter tief in den Kometenkern eindringen und etwa einen Zentimeter Material herausbohren. [Die Welt, 23.05.2011]
Aus diesen drei Knochenstücken nahmen die Forscher neun Proben, bohrten 50 bis 100 Milligramm Knochenpulver heraus. [Süddeutsche Zeitung, 07.05.2010]
In diesem Frühjahr wurde die Autobahnbrücke dann genau untersucht – unter anderem wurden aus dem Beton Proben herausgebohrt. [Berliner Zeitung, 02.08.2005]
Statt das Schloss im Handumdrehen mit dem Dietrich zu öffnen, bohrte der Handwerker den Zylinder heraus. [Bild, 11.10.2000]
2.
etw. bohrt sich aus etw. heraussich durch Bohren eines Loches aus etw. herausbewegen, herausarbeitenDWDS
Beispiele:
Der Körper des Fächerflügler‑Weibchens besteht im Wesentlichen aus einem lang gestreckten weißlichen Hinterleib, der die Biene nie verlässt, und einem Kopfbereich, mit dem sich das Weibchen bei Bedarf aus dem Hinterleib der Biene herausbohrt. [Der Standard, 27.01.2013]
Nach drei bis vier Wochen Fraßzeit verpuppen sich die Larven. Die Puppenruhe dauert zwölf bis sechzehn Tage. Danach bohren sich die beweglichen Puppen aus dem Blatt heraus und entlassen die erwachsenen Motten. [Berliner Zeitung, 27.03.2003]
Sobald aber die erwachsenen Parasiten sich herausgebohrt haben, ist das Leben des Wirtstiers aus. [Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 191]
Ein Nagel hatte sich heimtückischerweise aus meiner Stiefelsohle herausgebohrt. [Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 81]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›herausbohren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausbohren‹.

Zitationshilfe
„herausbohren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausbohren>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausblicken
herausbitten
Herausbildung
herausbilden
herausbeugen
herausboxen
herausbrechen
herausbringen
herausbröckeln
herausbrüllen