herausbrechen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-raus-bre-chen · her-aus-bre-chen
Wortzerlegung heraus- brechen1
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. aus einem Ganzen brechen
Beispiel:
ein paar Ziegel (aus der Wand), ein Stück Wand, die Füllung herausbrechen
bildlich
Beispiel:
Indien sollte … aus dem Block der Neutralen herausgebrochen werden [ Weltbühne1959]
aus einem Ganzen brechen
Beispiel:
einer [Mosaikstein] nach dem andern wird blind und bricht heraus [ KasackStadt155]
2.
hervorbrechen, unvermittelt hervorkommen
Beispiel:
Esau brach [aus dem Zelt] heraus … mit hocherhobenen Armen [ Th. MannJoseph3,209]
übertragen
Beispiele:
ein Schluchzen brach aus ihr heraus
[er] rief sodann … in voll herausbrechender naivster Herzlichkeit und Freude [ RaabeSchüdderumpIII 1,249]

Typische Verbindungen zu ›herausbrechen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausbrechen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausbrechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da springt er auf, der strenge Erzieher, bricht es aus ihm heraus, wütend, atemlos. [Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1]
Wenn es dann nicht nach diesem Plan abläuft, bricht es unkontrolliert aus ihm heraus. [Die Zeit, 16.09.2013, Nr. 37]
Sie sind durch Seile miteinander verbunden, das sichert uns mehrfach ab, sollte ein Haken herausbrechen. [Die Zeit, 21.08.2008, Nr. 35]
Weshalb bricht er einem anderen mit dem Hammer einzeln die Zähne heraus? [Die Zeit, 23.03.2005, Nr. 13]
Ich habe auch selbst gesehen, daß einen Tag vor dem Brande die zwei Bretter herausgebrochen waren. [Friedländer, Hugo: Der Brand der Neustettiner Synagoge vor den Schwurgerichten zu Köslin und Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 17727]
Zitationshilfe
„herausbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausbrechen#1>.

Weitere Informationen …

herausbrechen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-raus-bre-chen · her-aus-bre-chen
Wortzerlegung heraus- brechen2
eWDG

Bedeutung

etw. zu sich Genommenes unverdaut wieder ausspeien
Beispiel:
der Kranke brach die Speise wieder heraus

Typische Verbindungen zu ›herausbrechen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausbrechen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausbrechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da springt er auf, der strenge Erzieher, bricht es aus ihm heraus, wütend, atemlos. [Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1]
Wenn es dann nicht nach diesem Plan abläuft, bricht es unkontrolliert aus ihm heraus. [Die Zeit, 16.09.2013, Nr. 37]
Sie sind durch Seile miteinander verbunden, das sichert uns mehrfach ab, sollte ein Haken herausbrechen. [Die Zeit, 21.08.2008, Nr. 35]
Weshalb bricht er einem anderen mit dem Hammer einzeln die Zähne heraus? [Die Zeit, 23.03.2005, Nr. 13]
Ich habe auch selbst gesehen, daß einen Tag vor dem Brande die zwei Bretter herausgebrochen waren. [Friedländer, Hugo: Der Brand der Neustettiner Synagoge vor den Schwurgerichten zu Köslin und Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 17727]
Zitationshilfe
„herausbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausbrechen#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausboxen
herausbohren
herausblicken
herausbitten
herausbilden
herausbringen
herausbröckeln
herausbrüllen
herausbuchstabieren
herausbuddeln