herausführen

GrammatikVerb · führt heraus, führte heraus, hat herausgeführt
Worttrennunghe-raus-füh-ren · her-aus-füh-ren
Wortzerlegungheraus-führen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ...
    1. a) ⟨jmd. führt jmdn., etw. (aus etw.) heraus⟩ von dort drinnen hierher nach draußen führen
    2. b) ⟨jmd. führt jmdn. (aus etw.) heraus⟩ durch seine Führung, Beratung o. Ä. bewirken, dass jmd., etw. aus einer unangenehmen Situation, Lage herauskommt
  2. 2. ⟨etw. führt (aus etw.) heraus⟩ von (dort) drinnen (hierher) nach draußen führen
  3. 3. ⟨etw. führt jmdn. (aus etw.) (zu jmdm., etw.) heraus⟩ nach draußen führen; Anlass sein, Gelegenheit bieten, dass jmnd. zu jmdm. heraus kommt
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
a)
jmd. führt jmdn., etw. (aus etw.) herausvon dort drinnen hierher nach draußen führen (1)
Kollokationen:
mit Passivsubjekt: der Angeklagte wird herausgeführt
Beispiele:
»Wir haben den Tunnel gesichert und ausgeleuchtet, damit die Menschen gefahrlos wieder herausgeführt werden können«, sagte ein Feuerwehrsprecher. [Die Zeit, 10.08.2016 (online)]
Poroschenko pochte darauf, »dass die schweren Waffen aus der Ukraine herausgeführt werden«. [Neue Zürcher Zeitung, 20.05.2017]
Wer stört, wird herausgeführt und kann Stadionverbot erhalten. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2006]
Eine abschließbare Klappe schirmt alle Schnittstellen auf der Rückseite des Geräts von der Außenwelt ab; die Kabel angeschlossener Peripherie werden durch eine kleine Öffnung herausgeführt. [Cʼt, 2000, Nr. 10]
Da schrien wir zu Jahve, dem Gott unserer Väter, und Jahve erhörte uns und sah unser Elend, unsere Mühsal und Bedrückung, und Jahve führte uns heraus aus Ägypten mit starker Hand und ausgerecktem Arm[…]. [Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 2175]
Beim Kehren führt man den Besen aus den Ecken heraus zu sich her[…]. [Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 139]
b)
jmd. führt jmdn. (aus etw.) herausdurch seine Führung, Beratung o. Ä. bewirken, dass jmd., etw. aus einer unangenehmen Situation, Lage herauskommt
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: ein Land, ein Volk, die Wirtschaft, eine Partei, ein Unternehmen aus etw. herausführen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: jmdn., etw. aus der Armut, der Isolation, der Krise, einer Sackgasse, einer bestimmten Situation herausführen
Beispiele:
»Die dringendste Aufgabe ist es, die Weltwirtschaft aus schwierigem Fahrwasser herauszuführen [Spiegel, 17.01.2017 (online)]
Was ist zum Beispiel aus dem guten alten Projekt der Aufklärung geworden, den Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit herauszuführen? [Der Standard, 10.06.2011]
Nicht die Sinne, sondern der vergesellschaftete Verstand führt uns in die Irre, deshalb kommt es darauf an, durch anschauliche Experimente den Verstand aus dem Labyrinth seiner Irrtümer herauszuführen. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 64]
Mit einem Paket von Notmaßnahmen soll Gorbatschow überdies das Land aus der akuten wirtschaftlichen Krise herausführen. [Berliner Zeitung, 24.11.1990]
2.
etw. führt (aus etw.) herausvon (dort) drinnen (hierher) nach draußen führen (4 a)
Beispiele:
Alle Straßen, die aus Tokio herausführen, sind verstopft. [Spiegel, 11.03.2011 (online)]
bildlich In einer Wirklichkeit, die ich nicht akzeptiere, suche ich mir jeden möglichen Weg, der aus der Wirklichkeit herausführt. [Welt am Sonntag, 13.11.2016, Nr. 46]
Die Menge beginnt, sich zum Bahnhof zu schieben, macht kehrt und verteilt sich in Richtung der Brücken, die aus Manhattan herausführen. [Der Spiegel, 18.08.2003, Nr. 34]
[…] die Chaussee, die aus dem Dorf herausführte, verschwand mit ihren immer winziger werdenden Chausseebäumen zwischen den Getreideflächen im Horizont. [Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 70]
Die üblichen Notebook-Anschlüsse verstecken sich hinten, lediglich USB- und Audio-Anschlüsse führen zur Seite heraus. [Cʼt, 1999, Nr. 16]
übertragenDie spätere Entwicklung zur Evangelienkantate führt aus dem Rahmen der liturgischen Lesung heraus. [Mahrenholz, Cristhard u. Stäblein, Bruno: Evangelium. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 11082]
3.
etw. führt jmdn. (aus etw.) (zu jmdm., etw.) herausnach draußen führen;
Anlass sein, Gelegenheit bieten, dass jmnd. zu jmdm. heraus kommt Quelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Die Reise startet in Yaoundé, dem Machtzentrum des Landes, im Bantu-Gebiet, um uns dann aus dem Wald heraus zu den Völkern der Berge zu führen. [MADAGASKARHAUS, 01.07.2015, aufgerufen am 15.02.2017]
Der Meister schnitt ihm mit herrischer Geste das Wort ab. »Zur Sache! Was führt euch heraus zu mir - ohne Umschweif!« »Wir möchten dich bitten«, sagte der Scholta, »daß du uns hilfst.« [Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 191]

Typische Verbindungen zu ›herausführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausführen‹.

Zitationshilfe
„herausführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausf%C3%BChren>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausfühlen
herausfressen
herausfräsen
herausfragen
Herausforderung
herausfummeln
herausfüttern
Herausgabe
Herausgabeanspruch
herausgeben