herausfeuern

GrammatikVerb
Worttrennunghe-raus-feu-ern · her-aus-feu-ern
Wortzerlegungheraus-feuern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(fristlos) entlassen

Verwendungsbeispiele für ›herausfeuern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was an Eisen auf den Gegner geschleudert werden kann, wird aus den Geschützen herausgefeuert.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 378
Die burundische Armee hat Aussagen zurückgewiesen, dass aus dem Lager herausgefeuert worden sei.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2004
Aber was heißt schon Gedicht - die Worte werden im Stakkato herausgefeuert und biegen und strecken sich wie sonst nur die Leiber der Chorusmädchen.
Die Zeit, 03.02.2003, Nr. 05
Zitationshilfe
„herausfeuern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausfeuern>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausfeilen
herausfausten
herausfallen
herausfahren
herausekeln
herausfiltern
herausfinden
herausfingern
herausfischen
herausfliegen