Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

heraushacken

Grammatik Verb · hackt heraus, hackte heraus, hat herausgehackt
Worttrennung he-raus-ha-cken · her-aus-ha-cken
Wortzerlegung heraus- hacken1

Verwendungsbeispiele für ›heraushacken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe mich mit dem Offenen Brief so geplackt, zweimal abgeschrieben und jetzt hackst Du ihm das Herz heraus. [Tucholsky, Kurt: An Siegfried Jacobsohn, 31.03.1925. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 16067]
Wir mußten in einem Steinbruch arbeiten – ja ‑, Steine aus den Bergen heraushacken. [o. A.: Fünfundvierzigster Tag. Dienstag, 29. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21290]
Der Schrecken hackt aus dem Kontinuum der Zeit den Augenblick heraus und erzeugt Leere um dieses Nu. [konkret, 1989]
Einmal im Jahr beschließt die Gemeinschaft über die Aufnahme neuer Namen, alle vier Jahre wird die Kirche zur Baustelle, weil Fliesen herausgehackt, Namen eingesetzt werden. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.2002]
Schwärme von Mauerspechten hackten große und kleine Stücke aus dem Mauerwerk heraus. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2004]
Zitationshilfe
„heraushacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraushacken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraushaben
herausgucken
herausgreifen
herausgraulen
herausgraben
heraushalten
heraushangen
heraushauen
herausheben
heraushelfen