Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

heraushauen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-raus-hau-en · her-aus-hau-en
Wortzerlegung heraus- hauen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. etw. ausmeißeln
  2. 2. [umgangssprachlich] jmdn. aus einer bedrängten, schwierigen Lage befreien
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. ausmeißeln
Beispiele:
eine Inschrift heraushauen
[das] Relief, das aus einem niedrigen Felsband herausgehauen war [ FusseneggerAntlitz28]
2.
umgangssprachlich jmdn. aus einer bedrängten, schwierigen Lage befreien
Beispiele:
obwohl uns der Feind eingekreist hatte, wurden wir herausgehauen
der Anwalt versuchte, seinen Klienten vor Gericht herauszuhauen
Nun bist du einmal … in diese ärgerliche Sache mitverflochten, da sollst du auch dich und mich männlich heraushauen [ BrodTycho Brahe192]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) bei Problemen helfen · (jemandem) bei Schwierigkeiten helfen · (jemanden) aus einer Notlage befreien · (jemanden) aus einer misslichen Lage befreien · (jemanden) retten  ●  (jemandem) aus der Klemme helfen  ugs. · (jemandem) aus der Patsche helfen  ugs. · (jemandem) den Arsch retten  derb · (jemanden) heraushauen  ugs. · (jemanden) herauspauken  ugs. · (jemanden) rausboxen  ugs. · (jemanden) raushauen  ugs.
Synonymgruppe
(etwas) auf den Markt bringen · auf den Markt werfen · herausbringen  ●  (etwas) vom Stapel lassen  ugs. · (etwas) vom Stapel laufen lassen  ugs. · heraushauen  ugs., salopp

Verwendungsbeispiele für ›heraushauen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kann Sie hier nur heraushauen, wenn Sie sich bereit erklären, für die militärische Abwehr zu arbeiten. [Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 28]
Meine drei Kinder sind sehr lebhaft, sehr redselig; das haben sie vom Vater geerbt, das kann man nicht heraushauen. [Die Zeit, 01.03.1971, Nr. 09]
Er tritt für sie ein, haut sie heraus, wo es notwendig ist, sorgt für sie, schützt sie. [Die Zeit, 25.01.1960, Nr. 04]
Schwer atmend, haute der Professor den Satz heraus, danach beruhigte er sich mühsam. [Die Zeit, 02.04.2009, Nr. 14]
Mir geht es immer nur darum, möglichst eine Granate herauszuhauen, also optimale Sprünge zu zeigen. [Die Welt, 04.02.2003]
Zitationshilfe
„heraushauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraushauen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraushangen
heraushalten
heraushacken
heraushaben
herausgucken
herausheben
heraushelfen
herausholen
heraushopsen
heraushorchen