herauskatapultieren

Grammatik Verb · katapultiert heraus, katapultierte heraus, hat herauskatapultiert
Worttrennung he-raus-ka-ta-pul-tie-ren · her-aus-ka-ta-pul-tie-ren
Wortzerlegung  heraus- katapultieren

Typische Verbindungen zu ›herauskatapultieren‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herauskatapultieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›herauskatapultieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade damit dürfte es sich aber auf die Dauer aus dem Centre herauskatapultieren.
Die Zeit, 05.06.1987, Nr. 24
Aus dieser sehr komfortablen Position katapultierte ihn nun der Kronprinz heraus.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2002
Iranische Politiker hatten ihrerseits rasch begriffen, sich aus ihrer Isolation mittels Dialogthemen herauszukatapultieren.
Die Welt, 15.03.2001
Parteien können von heute auf morgen halbiert, verdoppelt, herauskatapultiert werden.
Der Spiegel, 10.10.1994
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motor aus dem Opel herauskatapultiert - und flog 80 Meter über die Straße.
Bild, 10.07.2001
Zitationshilfe
„herauskatapultieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herauskatapultieren>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herauskämmen
herausixen
heraushusten
heraushören
heraushorchen
herauskehren
herauskennen
herauskitzeln
herausklatschen
herausklauben