Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herauskramen

Grammatik Verb
Worttrennung he-raus-kra-men · her-aus-kra-men
Wortzerlegung heraus- kramen

Thesaurus

Synonymgruppe
herausholen · herausnehmen · herausziehen · hervorholen · hervorziehen · ziehen · zücken  ●  (etwas irgendwoher) kramen  ugs. · (umständlich) hervorkramen  ugs. · blank ziehen (blankziehen)  geh., historisch, auch figurativ · herauskramen  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›herauskramen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Mädchen, das nichts hatte, kramte ein Tuch heraus und schenkte es mir. [Die Welt, 07.11.2000]
Die alte Frau kramt aus ihrer Handtasche ein silbriges Ding heraus. [Die Zeit, 21.04.1989, Nr. 17]
Bildhauer fangen an zu zeichnen, und die Performer kramen alte Fotos heraus. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2004]
Dann reibt sie sich die Augen trocken und kramt einen Bund Filzstifte heraus. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.1995]
Hansen hat am Montag schon mal die alten Akten herausgekramt und darin geblättert. [Die Welt, 17.07.2001]
Zitationshilfe
„herauskramen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herauskramen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herauskrabbeln
herauskotzen
herauskommen
herauskochen
herausknüppeln
herauskratzen
herauskreischen
herauskreteln
herauskriechen
herauskriegen