Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herausmanövrieren

Grammatik Verb · manövriert heraus, manövrierte heraus, hat herausmanövriert
Worttrennung he-raus-ma-nö-vrie-ren · he-raus-ma-növ-rie-ren · her-aus-ma-nö-vrie-ren · her-aus-ma-növ-rie-ren
Wortzerlegung heraus- manövrieren

Verwendungsbeispiele für ›herausmanövrieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat es verstanden, schrittweise die amerikanische Politik aus gefährlichen Engagements herauszumanövrieren. [Die Zeit, 21.07.1955, Nr. 29]
Ob er sich aus der verfahrenen Lage herausmanövrieren kann, ist ungewiß. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.1998]
Der Hanseat hat ihn aus der Ecke herausmanövriert, in die er in der Pferdmenges‑Ära geraten war. [Die Zeit, 13.04.1973, Nr. 16]
Man müsse der Führung in Bagdad helfen, sich aus der Ecke herauszumanövrieren. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.1998]
China hat sich selbst herausmanövriert, außerdem ist ihm im Rahmen der Vereinten Nationen bisher jede Rolle verwehrt. [Die Zeit, 07.11.1969, Nr. 45]
Zitationshilfe
„herausmanövrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausman%C3%B6vrieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausmachen
herauslügen
herauslösen
herauslotsen
herauslocken
herausmeißeln
herausmendeln
herausmodellieren
herausmüssen
herausnehmbar