herausoperieren

Grammatik Verb · operiert heraus, operierte heraus, hat herausoperiert
Worttrennung he-raus-ope-rie-ren · her-aus-ope-rie-ren
Wortzerlegung heraus-operieren
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

jmd. operiert etw. (aus jmdm., etw.) herausaus etw. durch eine Operation entfernen
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: ein Projektil herausoperieren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: etw. aus einem Körper herausoperieren
Beispiele:
Eine Frau hat in einem Krankenhaus in Kanada sechs Tage ohne ihre Lunge überlebt. Die Ärzte hätten im vergangenen April der damals 32‑Jährigen ihre beiden schwer entzündeten Lungenflügel herausoperiert, teilte das Krankenhaus […] mit. [Neue Zürcher Zeitung, 25.01.2017]
übertragen Man kann auch darüber streiten, […] ob es klug war, die […] Sätze wieder herauszuoperieren, nachdem sie nun schon einmal [im Armutsbericht] drinstanden. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.2016]
Noch vor Ort operierten Ärzte die Kugel oberhalb des linken Knies heraus. [Bild am Sonntag, 20.11.2011, Nr. 47]
Oft jedoch können Chirurgen den diffus wachsenden Tumor nicht gänzlich herausoperieren. [Der Standard, 19.03.2011]
Das Projektil wurde im Krankenhaus herausoperiert. [Berliner Zeitung, 30.03.1998]
Wenn der Blinddarm schmerzt und wenn die Qualen nicht mehr auszuhalten sind, dann bleibt nichts anderes übrig, als ihn herauszuoperieren, wenn man das eigene Leben nicht riskieren will. [konkret, 2000 [1980]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›herausoperieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausoperieren‹.

Zitationshilfe
„herausoperieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausoperieren>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausnehmen
herausnehmbar
Herausnahme
herausmüssen
herausmodellieren
herauspauken
herauspicken
herausplatzen
herauspolken
herauspraktizieren