herausquetschen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-raus-quet-schen · her-aus-quet-schen
Wortzerlegungheraus-quetschen
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp
Synonym zu herauspressen (1)
Beispiel:
den Saft herausquetschen

Typische Verbindungen zu ›herausquetschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausquetschen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausquetschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der zweite Weg besteht darin, die Inflation aus der eigenen Wirtschaft herauszuquetschen.
Die Zeit, 04.01.1993, Nr. 01
Acht Millionen Euro soll er bis 2008 aus dem Orchesterbereich herausquetschen.
Der Tagesspiegel, 24.02.2004
Und keine Daumenschrauben hätten aus uns herausquetschen können, was wir gesehen hatten.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 163
Die machen heute nicht nur große Deals und geben die Strategie vor, sie quetschen auch jedes Quentchen Ineffizienz aus den Abläufen heraus.
Die Welt, 29.06.2005
Wenn aber deshalb der Sender glaubt, aus seinem Produkt noch mehr Geld herausquetschen zu müssen, dann läuft er ein anderes Risiko.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.2000
Zitationshilfe
„herausquetschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausquetschen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausquellen
herausputzen
herauspurzeln
herauspumpen
herauspulen
herausragen
herausräumen
herausrechnen
herausrecken
herausreden