Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herausrücken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-raus-rü-cken · her-aus-rü-cken
Wortzerlegung heraus- rücken
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. nach draußen rücken
Beispiele:
den Tisch aus der Veranda (in den Garten) herausrücken
würdest du bitte den Stuhl ein bisschen herausrücken, damit ich vorbeikomme
2.
umgangssprachlich (mit) etw. herausrücken (= etw. hergeben)
Beispiele:
ich brauche unbedingt Geld, aber mein Vater rückt nichts heraus
die Bauern rückten mit ihren Vorräten nicht heraus
Und Brigitte rückt ihren [Ball] nicht heraus [ KästnerLottchen8]
Die Zachanassian soll mit ihren Millionen herausrücken [ DürrenmattBesuchI]
übertragen mit etw. herausrücken (= etw. zur Sprache bringen, aussprechen), umgangssprachlich mit der Sprache herausrücken (= etw. zur Sprache bringen, aussprechen)
Beispiele:
schließlich rückte er mit seinem Vorschlag, Plan, Anliegen heraus
mit der Wahrheit herausrücken
er will nicht mit der Sprache herausrücken

Thesaurus

Synonymgruppe
hergeben  ●  (jemandem etwas) überlassen  auch figurativ · abgeben  auch figurativ · aus der Hand geben  auch figurativ · herausrücken  ugs. · rausrücken  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›herausrücken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausrücken‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausrücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie rückte nach einigem Hin und Her mit der Sprache heraus. [Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 3]
Wenn es an der Zeit sei, werde er damit herausrücken. [Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 1007]
Um „besser davonzukommen“, muß man ein wenig Ware herausrücken, manchmal nehmen sie auch Geld. [Die Zeit, 21.10.1988, Nr. 43]
Obwohl das derzeit der Fall ist, wollen die Manager das Geld nicht herausrücken. [Die Zeit, 28.03.1986, Nr. 14]
Und nun sollte ich doch endlich mit der Sprache herausrücken. [Die Zeit, 21.08.1959, Nr. 34]
Zitationshilfe
„herausrücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausr%C3%BCcken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausräumen
herausrutschen
herausrufen
herausrollen
herausrennen
heraussagen
heraussaugen
herausschaben
herausschaffen
herausschauen