herausschälen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-raus-schä-len · her-aus-schä-len
Wortzerlegungheraus-schälen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
etw. aus der Schale lösen
Beispiel:
der Vogel hatte nur den Kopf erst aus dem Ei, und auf der Stelle fing ich an, ihn vollends rein herauszuschälen [MörikeMozart3,243]
umgangssprachlich, bildlich sich, jmdn. von seiner Überkleidung, sich, jmdn., etw. von Hüllen befreien
Beispiele:
sich, den Jungen aus seinen Sachen, Kleidern herausschälen
Jämmerliche Gestalten ... hatten sich aus den zerschlissenen Lumpen herausgeschält [ApitzNackt17]
Das schwarzfigurige Väschen aus Ton wurde ... aus vielen Hüllen herausgeschält [G. Hauptm.3,490]
2.
übertragen etw. aus etw. aussondern, als Extrakt gewinnen
Beispiele:
hauptsächlich aus Arbeiten von Sprachwissenschaftlern hat er diese vier Gesichtspunkte herausgeschält [KronasserSemasiologie43]
Jetzt habe sein Schüler die vaterländischen Motive aus der »Hermannsschlacht« herauszuschälen [StrittmatterWundertäter295]
sich herausschälensich allmählich deutlich abzeichnen, erkennbar werden
Beispiele:
aus allen Berichten schält sich (langsam) ein klares Bild des Hergangs heraus
im Laufe des Wettbewerbs schälte sich eine Spitzengruppe von 4 Anwärtern auf den Sieg heraus
ganz langsam schält sich aus der Paraphrase eine neue Melodie heraus [KästnerLottchen147]

Typische Verbindungen zu ›herausschälen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausschälen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausschälen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schälten sich bei der Tour neue Gegner für Sie heraus?
Die Welt, 24.07.1999
Dieses eigentliche Ziel schälte sich erst mühsam in den vergangenen Jahren heraus.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1995
Nach einem klärenden Hin und Her schält sich langsam die Geschichte heraus.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 21
Aber ihr Gehalt ist so legendär und oft so widersprüchlich, daß es fast unmöglich ist, aus ihnen den historischen Kern herauszuschälen.
Petech, Luciano: Indien bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24342
Immerhin aber lassen sich aus dieser im Detail unübersehbaren Vernetzung bestimmte funktionelle Grundeinheiten herausschälen.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 451
Zitationshilfe
„herausschälen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heraussch%C3%A4len>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausschaffen
herausschaben
heraussaugen
heraussagen
herausrutschen
herausschauen
herausscheuchen
herausschicken
herausschieben
herausschießen