herausschaben

GrammatikVerb
Worttrennunghe-raus-scha-ben · her-aus-scha-ben
Wortzerlegungheraus-schaben

Typische Verbindungen zu ›herausschaben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausschaben‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausschaben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mini-Gurke der Länge nach halbieren, mit einem Teelöffel Kerne herausschaben.
Bild, 10.08.1998
Wir rupfen den Bart ab, schaben die dunklen Innereien heraus; nur noch der blanke, zylinderförmige Muskel mit seinem Rogensack haftet jetzt darin.
Die Zeit, 08.07.2012, Nr. 27
Mit Hilfe von Bleistift und Wischer entstanden weiche Schatten, mit Bimssteinstäbchen wurden Lichter herausgeschabt.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34378
Es gefiel ihm immer noch, aus diesem weißen Schaumkopf mit den roten Lippen das Gesicht von Jakob Stocker, genannt Jacky, herauszuschaben.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 142
Zitationshilfe
„herausschaben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausschaben>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heraussaugen
heraussagen
herausrutschen
herausrufen
herausrücken
herausschaffen
herausschälen
herausschauen
herausscheuchen
herausschicken