Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herausschinden

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-raus-schin-den · her-aus-schin-den
Wortzerlegung heraus- schinden
eWDG

Bedeutung

salopp Synonym zu herausschlagen (3)
Beispiele:
Geld, Profit, Gewinn aus einem Unternehmen herausschinden
er versuchte, ein paar freie Tage herauszuschinden

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) herausholen · (etwas) herausschlagen  ●  (etwas) herausschinden  negativ

Typische Verbindungen zu ›herausschinden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausschinden‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausschinden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es fiel mir schwer, ich sagte es Katz und bat ihn, mir noch ein paar Tage herauszuschinden. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 18]
Ich versuche mal, mich zu verteidigen, um doch noch ein paar Jahre herauszuschinden. [Die Zeit, 09.12.2002, Nr. 49]
So gelang es uns, die fehlenden zwei Zentimeter bis auf einen geringfügigen Rest wieder herauszuschinden. [Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 1007]
Es kommt nur darauf an, ob er sein Amt dazu missbraucht hat, Vorteile herauszuschinden. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2002]
So jedenfalls versuchte die zehn Jahre alte Lara Hingis mehr Zeit zum Lesen herauszuschinden. [Die Welt, 20.03.2000]
Zitationshilfe
„herausschinden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausschinden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausschießen
herausschieben
herausschicken
herausscheuchen
herausschauen
herausschlagen
herausschlappen
herausschleichen
herausschleppen
herausschleudern