herausschlagen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-raus-schla-gen · her-aus-schla-gen
Wortzerlegungheraus-schlagen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
etw. aus etw. schlagen
Beispiele:
einen Stift, den Bolzen (aus einer Welle) herausschlagen
ein paar Zähne waren ihm herausgeschlagen worden
Funken aus einem Stein herausschlagen
2.
Synonym zu heraushauen (Lesart 1)
Beispiel:
In der Mitte ... haben sie aus einem einzigen Stein den Christus herausgeschlagen [GoesGabe138]
3.
umgangssprachlich etw. mit Geschick und einiger Mühe gewinnen, erlangen
Beispiele:
eine hohe Summe, nicht viel (bei einem Geschäft) herausschlagen
ich will aus der Sache keinen Gewinn, Vorteil für mich herausschlagen
Eine Dienstreise nach Bialystok ließ sich ziemlich leicht herausschlagen [A. ZweigGrischa170]
4.
Beispiel:
Flammen schlagen aus dem Fenster heraus (= lodern aus dem Fenster)

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas für sich) herausholen · (etwas für sich) herausschlagen · (sich) bereichern (an) · (sich) die eigenen Taschen füllen · in die eigene Tasche wirtschaften  ●  ↗(sich) (ordentlich) bedienen  ugs. · (sich) die Taschen vollstopfen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
austreiben (Schlosserarbeit) · herausschlagen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfindung Atom Atomhülle Ball Elektron Flamme Funke Geld Kapital Klientel Kondition Konzession Maximum Mond Neutron Oberfläche Partikel Profit Rabatt Sondervorteil Strahlung Teilchen Vergünstigung Vorteil Zugeständnis möglichst schlagen soviel viel wenigstens

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausschlagen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht will er noch mehr herausschlagen und kehrt deswegen immer wieder zu ihr zurück.
Die Welt, 02.05.2005
Wie kann man sein Geld sicher anlegen und trotzdem einen möglichst hohen Profit herausschlagen?
Der Tagesspiegel, 19.07.2003
Sie schlug den besten Nutzen heraus, den sie verstehen konnte.
Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 214
Nach einigen Stunden hatten sie ein Geständnis aus mir herausgeschlagen.
Der Spiegel, 12.01.1998
Selbst jetzt schlug sie für mich nur das älteste Gerümpel heraus.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 113
Zitationshilfe
„herausschlagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausschlagen>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausschinden
herausschießen
herausschieben
herausschicken
herausscheuchen
herausschlappen
herausschleichen
herausschleppen
herausschleudern
herausschlüpfen