Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herausschleppen

Grammatik Verb
Worttrennung he-raus-schlep-pen · her-aus-schlep-pen
Wortzerlegung heraus- schleppen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
von dort drinnen hierher nach draußen schleppen
2.
sich von dort drinnen hierher nach draußen schleppen

Verwendungsbeispiele für ›herausschleppen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Helfer ziehen sich zurück, schleppen dabei noch einige Kinder heraus. [Die Zeit, 09.09.2004, Nr. 38]
Es ist bitter, was alles aus den Betrieben an Büromaterial herausgeschleppt wird. [Die Zeit, 22.10.2003, Nr. 43]
Die Türen öffneten sich zischend, die vier Männer schleppten die Leiche heraus. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2004]
Nur hundert Meter vom mazedonischen Grenzposten entfernt, schleppen sie nun aus dem erst vor wenigen Wochen fertiggestellten Gebäude alles heraus, was sie tragen können. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.1997]
Er geht in die Kammer neben der Küche und schleppt die alten Zeitungen sämtlich heraus. [Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 630]
Zitationshilfe
„herausschleppen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausschleppen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausschleichen
herausschlappen
herausschlagen
herausschinden
herausschießen
herausschleudern
herausschlüpfen
herausschmecken
herausschmeißen
herausschmettern