Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herausschwemmen

Grammatik Verb
Worttrennung he-raus-schwem-men · her-aus-schwem-men
Wortzerlegung heraus- schwemmen

Verwendungsbeispiele für ›herausschwemmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die reine Wassermenge reicht nicht aus, um das viele Salz herauszuschwemmen. [Bild, 14.10.1998]
Mit Hilfe der Schraubenkraft wird es gewissermaßen herausgeschwemmt, falls die Schraube dabei nicht abgehauen wird. [Die Zeit, 01.09.1967, Nr. 35]
Er transportiere gröberes Sediment als der Gelbe Fluss, das schwerer aus dem Staudamm herauszuschwemmen sei. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.2000]
Eine Chemikalie schwemmt jetzt alle nicht gehärteten Teile der Schicht heraus. [Die Zeit, 21.11.1969, Nr. 47]
Als die beiden schließlich aus der Wasserwalze herausgeschwemmt wurden, zogen drei Männer die Bewußtlosen mit einem Abschleppseil an Land. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1996]
Zitationshilfe
„herausschwemmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausschwemmen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausschwappen
herausschreien
herausschreiben
herausschrauben
herausschnipseln
herausschwindeln
herausschälen
herausschöpfen
herausschütteln
herausschütten