Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herausstechen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-raus-ste-chen · her-aus-ste-chen
Wortzerlegung heraus- stechen
eWDG

Bedeutungen

1.
spitz herausstehen, vorstehen
Beispiele:
seine Nase sticht aus dem Gesicht heraus
in den Fugen stehen Binsen und stechen spröde, zählbar heraus [ GaiserNascondo14]
2.
sich auffallend und vorteilhaft von seiner Umgebung abheben, hervorstechen
Beispiele:
diese Examensarbeit sticht durch ihre wissenschaftliche Gründlichkeit heraus
welches ist das herausstechendste (= wichtigste) Ergebnis dieser Tagung?

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
  • thronen · wie auf einem Thron sitzen
Synonymgruppe
(positiv) herausstechen · (sich) abheben (von) · (sich) auszeichnen (durch) · (sich) herausheben · (sich) hervorheben (durch) · (sich) positiv absetzen (von) · etwas Besonderes (sein) · glänzen (mit etwas)  ●  (sich) wohltuend abheben (von)  floskelhaft
Assoziationen
  • (das) Beste vom Besten · auserlesen · exklusiv · exquisit · nicht für die breite Masse (bestimmt) · nicht für jeden  ●  handverlesen fig. · erlesen geh. · etwas Besonderes ugs. · klein aber fein ugs. · vom Feinsten ugs.
  • (ein) eigener Kopf (sein)  ●  seine eigene Agenda haben fig. · seiner eigenen Agenda folgen fig.
Antonyme
  • (positiv) herausstechen

Typische Verbindungen zu ›herausstechen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausstechen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herausstechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil wir es mit einem so stark standardisierten Spiel zu tun haben, können die kreativsten Spieler so herausstechen. [Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15]
Nur einer der 28 Füße wird herausstechen, allein durch seine goldene Farbe. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.2001]
Da steche ich nicht heraus, der Druck war deshalb nicht so stark. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1998]
Dabei sticht die deutschsprachige Emigration zwischen 1933 und 1945 besonders heraus, nicht so sehr quantitativ, wohl aber qualitativ. [Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2]
Größer und deutlicher als sie stach eine verschnörkelte 25 heraus. [Die Zeit, 08.03.1956, Nr. 10]
Zitationshilfe
„herausstechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausstechen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausstanzen
herausstaffieren
herausspüren
heraussprudeln
herausspritzen
herausstecken
herausstehen
heraussteigen
herausstellen
herausstemmen