herausstehen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-raus-ste-hen · her-aus-ste-hen
Wortzerlegungheraus-stehen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
vorstehen, vorspringen
Beispiele:
an der Kiste steht ein Nagel heraus
herausstehende Backenknochen
daß mir ordentlich die Augen zum Kopfe herausstanden [EichendorffTaugenichts3,56]
2.
Jägersprache
Beispiel:
eine Fährte steht aus der Dickung heraus (= führt aus einer Dickung heraus)

Thesaurus

Synonymgruppe
bestechen (mit) · ↗brillieren (mit) · ↗glänzen (mit) · ↗herausragen · ↗herausstechen · herausstehen · ↗herausstrecken · ↗hervorstehen · ↗vorstehen  ●  ↗trumpfen  geh.
Assoziationen
  • thronen · wie auf einem Thron sitzen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Knochen Nagel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herausstehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Stück Fels steht heraus, daran hält er sich fest und sucht Halt für seine Füße.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.2003
Sie sitzt sehr aufrecht auf dem Sofa, aus ihrem blonden Zopf steht kein Haar heraus.
Die Zeit, 11.07.2011, Nr. 28
Der Stecker steht weit heraus und ist nicht besonders fest mit dem Notebook verbunden.
C't, 1999, Nr. 23
Heute hingegen steht Rita Süssmuth unter politischem Druck wie selten, besonders aus der Union heraus.
Die Zeit, 02.08.1991, Nr. 32
Den Rücken voller Piken steht er wuchtig schwarz vor gelberdiger Fläche und sieht sanft und verwundert aus dem Bild heraus.
Die Welt, 08.02.2002
Zitationshilfe
„herausstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herausstehen>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herausstecken
herausstechen
herausstanzen
herausstaffieren
herausspüren
heraussteigen
herausstellen
Herausstellung
herausstemmen
herausstoßen