herauswählen

Worttrennunghe-raus-wäh-len · her-aus-wäh-len
Wortzerlegungheraus-wählen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
aus einer Anzahl (gleichartiger) Dinge oder Personen auswählen
2.
hinauswählen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zuschauer wählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herauswählen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Telefonnummern wählt man bei angeschlossenem Modem direkt aus dem Programm heraus.
C't, 2001, Nr. 12
Aus dem Bundestag sind die Liberalen noch nie herausgewählt worden.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1994
Es sind die beiden Zeugen, die aus einer Gruppe von dreizehn herausgewählt wurden.
o. A.: Dreiundsiebzigster Tag. Montag, 4. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4969
Bei nächster Gelegenheit wurde ich aber aus dem Vorstand herausgewählt.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Aus der Umgebung Mannheims hatte ich mir zwei Dreiecke aus drei Straßenzügen herausgewählt.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8245
Zitationshilfe
„herauswählen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herauswählen>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herauswagen
herauswachsen
heraustun
heraustüfteln
heraustropfen
herauswallen
herauswaschen
herauswerfen
herauswickeln
herauswinden